Trainingstipp: So bekommst du beim Überkopfdrücken keine Rückenschmerzen!


Überkopfdrücken falsche Ausführung Hohlkreuz
Falsche Ausführung: übermäßiges Hohlkreuz

Egal ob Langhantel, Kurzhantel oder Kettlebell, jeder ernsthaft Trainierende drückt hin und wieder ein schweres Gewicht über Kopf. Gehörst du zu denen, die nach Übungen wie dem Überkopfdrücken (Military Press) über Rückenschmerzen klagen? Dann machst du vielleicht diesen typischen Fehler. Du kommst in ein übermäßiges Hohlkreuz! Ein merkwürdiger aber effektiver Hinweis kann dir weiterhelfen.

Trainingstipp: "Spanne beim Überkopfdrücken deinen Bauch so fest an, als wollte dir jemand mit der Faust hinein schlagen!"
Military Press richtige Ausführung
Richtige Ausführung: Bauch ist angespannt
  1. Atme tief ein und spanne deinen Bauch so fest an wie nur möglich!
  2. Lehne dich beim Hochdrücken zurück, damit die Stange am Kopf vorbei kommt und in einer vertikalen Linie verläuft.
  3. Wichtig ist, das Zurücklehnen kommt nicht aus dem Rücken, sondern aus der Hüfte.Der untere Rücken bleibt in einer neutralen Position.
  4. Ist die Stange am Kopf vorbei, lehne dich wieder nach vorne.

Führst du Überkopfdrücken auf diese Weise mit ausreichend Gewicht aus, könnte es passieren, dass du in den nächsten Tagen Muskelkater im Bauchbereich bekommst.

Viel Erfolg!

 

dein Niels


Immer über neue Blogartikel informiert werden:


Folge mir auf Facebook:


Folge mir auf Instagram:


Partner:



Über den Autor:

Ich heiße Niels Gremm, bin Sportwissenschaftler (B.A.) und zertifizierter Personal Trainer. Meine Aufgabe sehe ich darin, Menschen zu helfen, besser auszusehen, mehr Leistung zu bringen und sich großartig zu fühlen. Mehr Infos von mir bekommst du auf Facebook, Instagram und Youtube.


Das könnte dich auch interessieren:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0