Squat-to-Stand: Ganzkörpermobilisation mit nur einer Übung


Der Squat-to-Stand eignet sich hervorragend als Warm-up für Kniebeugen aber auch als Movement Prep für viele Sportarten. Hierbei wird vor allem die Beweglichkeit der Oberschenkelrückseite sowie der Hüfte verbessert. Die Ausführung mit nach oben gestreckten Armen mobilisiert zudem den Oberkörper und trägt zu einer besseren Haltung bei.

Squat-to-Stand

Ausgangsposition: nimm einen schulterbreiten Stand ein (oder etwas breiter)

  1. Beuge deinen Rumpf mit gestreckten Beinen nach vorne, die Hände berühren die Fußspitzen.
  2. Setze dich in die tiefe Hocke und richte deinen Oberkörper auf.
  3. Strecke deine Beine wieder und versuche dabei mit den Fingerspitzen an den Füßen zu bleiben
  4. Wiederhole diese Übungsausführung etwa 10x

Squat-to-Stand with Reach

Ausgangsposition: nimm einen schulterbreiten Stand ein (oder etwas breiter)

  1. Beuge deinen Rumpf mit gestreckten Beinen nach vorne, die Hände berühren die Fußspitzen.
  2. Setze dich in die tiefe Hocke und richte deinen Oberkörper auf.
  3. Strecke deine Arme in V-Form nach oben
  4. Stehe nun auf und
  5. Wiederhole diese Übungsausführung etwa 5x

Viel Erfolg!

 

dein Niels


Immer über neue Blogartikel informiert werden:


Folge mir auf Facebook:


Folge mir auf Instagram:


Partner:



Über den Autor:

Ich heiße Niels Gremm, bin Sportwissenschaftler (B.A.) und zertifizierter Personal Trainer. Meine Aufgabe sehe ich darin, Menschen zu helfen, besser auszusehen, mehr Leistung zu bringen und sich großartig zu fühlen. Mehr Infos von mir bekommst du auf Facebook, Instagram und Youtube.


Das könnte dich auch interessieren:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0